Saint Germain

Das Viertel der Schriftsteller und Intellektuellen

Auf der Rive Gauche scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Hier sind die lebendigen Gassen und Plätze geprägt von Literaturcafes, Revolution und Theater. Der Rundgang führt zu dem berühmten Deux Magots und dem Café de Flore, in dem schon Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir Stammgäste waren.

Saint Germain ist ein geschichtsrächtiges Stadtviertel. Abseits von üblichen Wegen entdecken wir einen Teil der Stadtmauer von Philippe-Auguste. Danach besichtigen wir die Kirche St. Germain-des-Près, eine ehmalige Abteikirche mit einem romanisch-gotischen Chor.

Saint Sulpice

Café de Flore

Die Führung endet am Place Saint Sulpice, wo wir in der gleichnamigen Kirche Deckengemälde von Delacroix bewundern können.